Wie die Kleidersprache funktioniert

Die in Frauen und Männer aufgeteilten Führungskräfte und HR-Fachpersonen haben in Kleingruppen erfahren, was ihr Style über sie aussagt. Ob runder oder V-Ausschnitt, ob hellblau oder hot pink:

Authentizität stand allen am besten

Den Seminarteilnehmenden wurde vergegenwärtigt, dass Kleidersignale eine wirkungsvolle Möglichkeit sind, um in subtiler Weise interpersonal zu kommunizieren. Denn Studien zeigen:

nonverbale Signale wie die Kleidung haben ungefähr 6 x so hohe Wirkung wie die verbalen

Unsere Kleidung ist also quasi ein zweiter Mitteilungs-Kanal als Verstärker des gesprochenen Wortes.

Gerade in der Arbeitswelt fühlen wir uns erfolgreich und selbstsicher, wenn wir wissen, wie wir unsere «zweite Haut» und somit die Kleidersprache, gezielt einsetzen.

Die unterschiedlichen Kleidungsverhalten gaben nebst vergnüglichem Netzwerken Anlass zu heiteren Gesprächen untereinander. Alle waren sich einig:

Kleidung ist für die zwischenmenschliche Beziehung von hoher Wichtigkeit. Kleider teilen etwas über den Kleiderträger mit, sie «sprechen» also.

Mehr News, Events und Bilder

Festival Arbeitswelten 60plus – Your Stage!

Angefragt durch die Berner Fachhochschule führte Daniela Stöckli individuelle Kurzcoachings an Ihrem Messe-Corner im Foyer des historischen Barockgebäudes im Berner Generationenhaus. Gemeinsam mit den Besuchern*innen entwickelte sie innert 15 Minuten erste Lösungsansätze für persönliche Anliegen wie ...

97% der Führungskräfte halten sich für eine gute Führungskraft.

Wieso bereits fünf Minuten der Reflexion helfen, unser eigenes Tun und Handeln zu verändern. Das und vieles mehr, erfahren die geladenen Führungskräfte und HR-Fachpersonen am Filmabend in der Cinématte.

Eröffnungs-Apéro

Am Freitag, 19. Oktober 2018, hatte ich die grosse Freude und Ehre, mit rund 40 Gästen aus dem Wirtschaftsraum Bern auf die Eröffnung der Karriere Boutique anzustossen. Mit auserlesenen Tropfen und ungezwungenen Gesprächen genossen wir während ein paar Stunden «Life» statt «Work».

Kommen Sie auf ein first step-Gespräch vorbei – gerne zu einer Tasse Kaffee oder Tee. Schliesslich ist ein stimmiges Bauchgefühl der Schlüssel zur erfolgreichen Zusammenarbeit.