Wie die Kleidersprache funktioniert

Die in Frauen und Männer aufgeteilten Führungskräfte und HR-Fachpersonen haben in Kleingruppen erfahren, was ihr Style über sie aussagt. Ob runder oder V-Ausschnitt, ob hellblau oder hot pink:

Authentizität stand allen am besten

Den Seminarteilnehmenden wurde vergegenwärtigt, dass Kleidersignale eine wirkungsvolle Möglichkeit sind, um in subtiler Weise interpersonal zu kommunizieren. Denn Studien zeigen:

nonverbale Signale wie die Kleidung haben ungefähr 6 x so hohe Wirkung wie die verbalen

Unsere Kleidung ist also quasi ein zweiter Mitteilungs-Kanal als Verstärker des gesprochenen Wortes.

Gerade in der Arbeitswelt fühlen wir uns erfolgreich und selbstsicher, wenn wir wissen, wie wir unsere «zweite Haut» und somit die Kleidersprache, gezielt einsetzen.

Die unterschiedlichen Kleidungsverhalten gaben nebst vergnüglichem Netzwerken Anlass zu heiteren Gesprächen untereinander. Alle waren sich einig:

Kleidung ist für die zwischenmenschliche Beziehung von hoher Wichtigkeit. Kleider teilen etwas über den Kleiderträger mit, sie «sprechen» also.

Mehr News, Events und Bilder

Es ist Adventszeit – ursprünglich die Zeit der Ankunft.

Vielleicht sollten auch wir uns dann und wann fragen, ob wir angekommen sind? Ich wünsche Ihnen allen, dass 2019 ein positives Jahr wird, weil Sie Vorhaben, Vorsätze und Probleme in Ziele und Lösungen umwandeln.

Startschuss für die Karriere Boutique!

Im Vorfeld der Eröffnung lud ich gemeinsam mit den Spezialisten von Magma Branding und inyourface – Texte, die reinhauen, zu Workshops ein. So konnte ich von potentiellen Kunden erfahren, was am Markt gefällt, was nervt, was nützt und was stört.

Interview in der Berner Zeitung und im Alpha

Lesen Sie gleich selber. Denn in meiner täglichen Arbeit stelle ich fest, dass sich immer mehr qualifizierte Berufsleute über ihr berufliches Umfeld beklagen, ohne ihre Eigenverantwortung wahrzunehmen. Zu praktisch gestaltet sich die vermeintliche Komfortzone, zu bequem fühlt sich die Gewohnheit an und zu beruhigend ist der sichere Lohn.

Kommen Sie auf ein first step-Gespräch vorbei – gerne zu einer Tasse Kaffee oder Tee. Schliesslich ist ein stimmiges Bauchgefühl der Schlüssel zur erfolgreichen Zusammenarbeit.